Archiv der Kategorie: Up in the air

Verliebt in New York

Das erste Mal, als ich in New York war, habe ich geheiratet. Beim zweiten Mal war ich verliebt. In den fast 18 Jahren dazwischen hat sich viel verändert. In meinem Leben und auch im Big Apple. Der Mann an meiner Seite ist ein anderer und die Stadt ist nicht mehr dieselbe seit 9/11.
Paradies für jede Shopping-Queen

In diesem Winter verwirkliche ich einen lang gehegten Traum – Christmas-Shopping in New York. Denn hier manifestiert sich der Inbegriff amerikanischer  Weihnachtstraditionen: glitzernde, haushohe Weihnachtsbäume, belebte Schlittschuhbahnen mitten in der City, auffällig geschmückte Schaufenster, blinkende Fassaden und „Jingle Bells“ aus allen Lautsprechern. Das wissen wir schließlich aus etlichen Spielfilmen. Und natürlich gehören auch Kälte und Schnee dazu – normalerweise und Made in Hollywood sowieso.

Der Klassiker: Weihnachtsbaum am Rockefeller Center.
Alle paar Minuten erklingt die weihnachtliche Musik und die Lichtshow erleuchtet die 5th Avenue.

Doch unser Leben verläuft nicht nach Drehbuch und so erleben wir klimamäßig eher Ostertage in einem der wärmsten Winter der USA.

An unserem zweiten Hochzeitstag starten wir in Düsseldorf unsere einwöchige Reise in die aufregendste Metropole der Welt. Verliebt in New York weiterlesen

Arabisches Logbuch-Tag 1

DUBAI – Luxus auf Sand gebaut

Dubai

Ich lege den Hebel der Flugzeugtür um und drücke das schwere Monstrum mit dem Gewicht meines gesamten Körpers nach außen. Mit dem Blick auf das Vorfeld nehme ich den angeflogenen Ort mit allen Sinnen wahr. Das passiert heute leider nur noch in meinen immer wiederkehrenden Träumen vom nicht mehr realen Leben als Stewardess.

Als ich Anfang Dezember in Dubai nach unserem Nachtflug auf die Gangway trete und zunächst von der Helligkeit des gerade beginnenden Tages geblendet werde, Arabisches Logbuch-Tag 1 weiterlesen

Viva Las Vegas

1998
Post aus 1998

Stadt der Superlative und Gegensätze. Faszinierende Metropole mitten in der Wüste Nevadas, die sich immer wieder selbst übertrifft. Für ihre Beschreibung lassen sich unzählige Attribute finden. Bei der Ankunft und beim Eintauchen in die Glitzerwelt Las Vegas fühlt sich alles irgendwie unwirklich, künstlich an. Ein Ort, der die Wirklichkeit für die Zeit des Aufenthaltes vorübergehend ausklammert. Viva Las Vegas weiterlesen